Anlegen eines lokalen Overlays

Das Anlegen eines solchen Overlays gestaltet sich sehr einfach. Man erstellt nen Ordner und benennt sein Overlay wie immer man möchte.

mkdir -p /usr/local/portage/profiles/
echo "darkdevils_overlay" > /usr/local/portage/profiles/repo_name

Als nächstes müssen wir das ganze noch unserer „make.conf“ bekannt machen.

nano /etc/make.conf

source /var/lib/layman/make.conf

# If you have layman installed, this line must be below the layman make.conf line 
PORTDIR_OVERLAY="${PORTDIR_OVERLAY} /usr/local/portage/"
...

Als Beispiel nehmen wir sys-block/iscsitarget. Die aktuelle Version kann wegen eines Bugs ab Kernel 2.6.38 nicht kompiliert werden. Daher installieren wir uns die Entwicklerversion. Wir erstellen den dafür vorgesehenen Ordner und erstellen ein Manifest.

mkdir -p /usr/local/portage/sys-block/iscsitarget
cd /usr/local/portage/sys-block/iscsitarget
wget https://bugs.gentoo.org/attachment.cgi?id=272021
mv attachment.cgi?id=272021 iscsitarget-9999.ebuild
mkdir files && cd files
wget https://bugs.gentoo.org/attachment.cgi?id=272023
mv attachment.cgi\?id\=272023 iscsitarget-1.4.20.2-respect-flags.patch
cp /usr/portage/sys-block/iscsitarget/files/ietd-conf.d .
ebuild iscsitarget-9999.ebuild manifest

So, in dem Fall müssen wir das Paket noch demaskieren.

echo ">=sys-block/iscsitarget-9999" >> /etc/portage/package.unmask

Nun können wir das Paket getrost installiern.

emerge -vp iscsitarget

These are the packages that would be merged, in order:

Calculating dependencies... done!
[ebuild  N     ] sys-block/iscsitarget-9999  0 kB [1]

Total: 1 package (1 new), Size of downloads: 0 kB
Portage tree and overlays:
 [0] /usr/portage
 [1] /usr/local/portage
Melde dich an um einen Kommentar zu erstellen.