Aktivierung von Kexec für schnellen Reboot ohne lästigen BIOS in Proxmox

Da das BIOS von vielen Herstellern oft um ein vielfaches länger zum Starten benötigt als das System selbst, macht es Sinn den Rebootprozess mit Kexec zu verkürzen und das BIOS einfach auszulassen. Hierfür geht man folgender Maßen vor.

echo "kexec-tools kexec-tools/load_kexec boolean false" | debconf-set-selections
apt-get -y install kexec-tools
nano /etc/systemd/system/kexec-pve.service
[Unit]
Description=boot into into the current pve kernel
Documentation=man:kexec(8)
DefaultDependencies=no
Before=shutdown.target umount.target final.target

[Service]
Type=oneshot
ExecStart=/sbin/kexec -l /boot/pve/vmlinuz --initrd=/boot/pve/initrd.img --reuse-cmdline

[Install]
WantedBy=kexec.target

Nun das ganze noch aktivieren.

systemctl enable kexec-pve.service

Um nun einen Reboot zu Kexec durchzuführen bedienst man sich folgendem Befehl:

systemctl kexec
Melde dich an um einen Kommentar zu erstellen.