LDAP Server unter Gentoo

Merksätze:

  • Alle Zertifikate müssen im Ordner /etc/ldap/ssl oder /etc/openldap/ssl mit den richtigen Rechten und User/Gruppenzuordnungen abgelegt werden. Auch für das CAZERT muss dort liegen.
  • Bevor man einen LDAP zum Slave macht muss man die Masterdomain anlegen sonst kann man ihn nicht replizieren, dabei muss der LDAPserver Schreibrechte haben. Wichtig ist dabei das als Client kein anderer LDAPserver eingetragen ist als der localhost, sonst kann man keine Masterdomain anlegen und man bekommt immer eine Fehlermeldung.

Als erstes müssen mir folgende Pakete installieren. Je nach Anwendungsgebiet müssen Useflags angepasst werden.

emerge cups dev-python/pycups dev-perl/Net-CUPS openldap net-print/cups-windows sys-auth/pam_ldap

Danach muss man den LDAP eine Ersteinrichtung verpassen, die nicht wirklich kompliziert ist. Als ersters passen wir hierzu die Schemas an. Zur Info, hat man ein Schema einkommentiert das nicht existiert, lässt sich der LDAP auch nicht starten. Jetzt entpacken wir das „ldapns.schema.bz2“. Es ist für die Hostzuweisung nötig.

Für dieses Schema wird clientseitig immer das Paket libpam-ldap benötigt, da sonst der Hostfilter nicht beachtet wird, pam muss man bei der Installation die Dateien common-* überschreiben lassen. Der Filter zieht aber nicht mehr sobald ein SSH Schlüssel hinterlegt wurde.

cd /etc/openldap/schema/
unp /usr/share/doc/pam_ldap-183/ldapns.schema.bz2

Danach holen wir wir uns das „openssh-lpk.schema“. Es ist für die Verteilung öffentlicher SSH-Schlüssel mittels LDAP zuständig. Downloaden kann man es direkt unter http://code.google.com/p/openssh-lpk/downloads/list Zwei verschiedene Kopien sind auf dieser Seite im Anhang. Jetzt bearbeiten wir die „slapd.conf“

nano /etc/openldap/slapd.conf

include         /etc/openldap/schema/core.schema
include         /etc/openldap/schema/cosine.schema
include         /etc/openldap/schema/inetorgperson.schema
include         /etc/openldap/schema/samba.schema
include         /etc/openldap/schema/collective.schema
include         /etc/openldap/schema/nis.schema
include         /etc/openldap/schema/corba.schema
include         /etc/openldap/schema/duaconf.schema
include         /etc/openldap/schema/dyngroup.schema
include         /etc/openldap/schema/java.schema
include         /etc/openldap/schema/pmi.schema
include         /etc/openldap/schema/misc.schema
include         /etc/openldap/schema/openldap.schema
include         /etc/openldap/schema/ppolicy.schema
include         /etc/openldap/schema/ldapns.schema
include         /etc/openldap/schema/openssh-lpk.schema
include         /etc/openldap/schema/dhcp.schema

Offlinekonfiguration (empfohlen)

Jetzt erstellen wir eine Datenbankkonfigurationsdatei. Und starten LDAP.

cp /var/lib/openldap-data/DB_CONFIG.example /var/lib/openldap-data/DB_CONFIG
/etc/init.d/slapd start

Jetzt müssen wir noch den Ldapbaum generieren. Hier für erstellen wir eine ganz einfach LDIF, und fügen sie in unserem LDAP ein.

nano /etc/openldap/ldap.ldif

# before|||02.03.09|||olli|||OpenLDAP|||LDAP DNs for basic structure. Insert this file with <pre>ldapadd -x -D cn$
# after
# Base DN
dn: dc=tux,dc=local
#dc: tux.local
objectClass: top
objectClass: domain

Einfügen der LDIF und ersten suchen im LDAPbaum.

ldapadd -x -D cn=Manager,dc=tux,dc=local -W -f ldap.ldif

ldapsearch -x -b dc=tux,dc=local '(objectclass=*)'

Suchen mittels TLS
ldapsearch -Z -x -D "cn=Manager,dc=tux,dc=local" -W -d 255
ldapsearch -h darkbox.tux.local -Z -x -D "cn=Manager,dc=tux,dc=local" -W

Suchen ohne TLS aber mit Passwort
ldapsearch -x -D "cn=Manager,dc=tux,dc=local" '(objectclass=*)' -W

Onlinekonfiguration

Die Onlinekonfiguration ermöglicht es einem die LDAP-Konfiguration zu bearbeiten ohne den Server neu starten zu müssen. Das diese Art der Konfig wesentlich komplexer ist, und auch nur für Hochverfügbarkeitssysteme benötigt wird, gehe ich hier auch nicht näher darauf ein.

cp /var/lib/openldap-data/DB_CONFIG.example /var/lib/openldap-data/DB_CONFIG
mkdir /etc/openldap/slapd.d
/usr/lib/openldap/slapd -f /etc/openldap/slapd.conf -F /etc/openldap/slapd.d
kill -s 15 `pidof slapd`
chown -R ldap:ldap /etc/openldap/slapd.d
/etc/init.d/slapd start

Einfügen der LDIF und ersten suchen im LDAPbaum.

nano /etc/openldap/ldap.ldif

ldapadd -x -D cn=Manager,dc=tux,dc=local -W -f ldap.ldif

Um LDAP zu bearbeiten gibt es jede Menge Tools. Die meisten sind leider nicht wirklich brauchbar. Hier 4 guten Tools:

  • Phpldapadmin (Rawdaten des LDAP über ein Webinterface. Kann alles was es gibt, sehr komplex)
  • LDAP-Account-Manager (Einfach zu bedienendes Webinterface mit den meist benötigten Funktionen, sehr einfach)
  • Kuser (GUI zum Usermanagement, sehr einfach)
  • JXplorer (Ein in Java geschriebener sehr guter LDAPbrowser, mittlerer Schwierigkeitsgrad)
cp -r /root/.nano* /etc/skel/.
emerge -qak sudo pam_ldap nss_ldap
nano /etc/nsswitch.conf
passwd:      compat ldap
shadow:      compat ldap
group:       compat ldap
visudo
%wheel ALL=(ALL) ALL
nano /etc/ldap.conf
suffix                  "dc=tux,dc=local"
bind_policy             soft
bind_timelimit          2
ldap_version            3
nss_base_group          ou=usergroups,ou=group,dc=tux,dc=local
nss_base_hosts          ou=machines,dc=tux,dc=local
nss_base_passwd         ou=users,ou=people,dc=tux,dc=local
nss_base_shadow         ou=users,ou=people,dc=tux,dc=local
pam_filter              objectclass=posixAccount
pam_login_attribute     uid
pam_member_attribute    memberid
pam_password            exop
scope                   one
timelimit               2
uri                     ldap://ldapserver.tux.local/
#ssl                     start_tls
nano /etc/openldap/ldap.conf
BASE    dc=tux,dc=local
URI     ldap://ldapserver.tux.local/

#SIZELIMIT      12
#TLS_REQCERT     allow
TIMELIMIT       2
#DEREF          never
cp /etc/pam.d/system-auth /etc/pam.d/system-auth.orig
nano /etc/pam.d/system-auth
auth            required        pam_env.so
auth            sufficient      pam_unix.so try_first_pass likeauth nullok
auth            sufficient      pam_ldap.so use_first_pass
auth            required        pam_deny.so
 
account         sufficient      pam_ldap.so
account         required        pam_unix.so
 
password        required        pam_cracklib.so difok=2 minlen=8 dcredit=2 ocredit=2 retry=3
password        sufficient      pam_unix.so try_first_pass use_authtok nullok sha512 shadow
password        sufficient      pam_ldap.so use_authtok use_first_pass
password        required        pam_deny.so
 
session         required        pam_limits.so
session         required        pam_env.so
session         required        pam_unix.so
session         required        pam_mkhomedir.so skel=/etc/skel umask=0077
session         optional        pam_ldap.so
nano /etc/pam.d/su
auth       sufficient	        pam_rootok.so
auth       required	        pam_wheel.so group=wheel use_uid
auth       include		system-auth
 
account    include		system-auth
 
password   include		system-auth
 
session    include		system-auth
session    required             pam_env.so
session    optional		pam_xauth.so
Melde dich an um einen Kommentar zu erstellen.