Cups Printserver unter Gentoo betreiben

Zuerst bearbeiten wir die „package.use“, danach können wir schon emerge anwerfen.

nano /etc/portage/package.use

net-print/cups php perl python dbus slp
net-print/hplip hpijs
net-print/gutenprint ppds
emerge -q cups dev-python/pycups dev-perl/Net-CUPS net-print/gutenprint net-print/hplip net-print/cups

Um den Server auch per Webinterface administrieren zu können, muss man Rechte vergeben. Für IPV6 bevorzugt von überall erlauben. Explizite ACLs zur Änderung.

nano /etc/cups/cupsd.conf

Folgende Dinge müssen abgeändert werden:

ServerAlias print.tux.local
# Listen on localhost 631
Port 631

<Location />
  # Allow remote administration...
  Order allow,deny
  Allow all
</Location>
<Location /admin>
  # Allow remote administration...
  Order allow,deny
  Allow all
</Location>
<Location /admin/conf>
  AuthType Default
  Require user @SYSTEM
  # Allow remote access to the configuration files...
  Order allow,deny
  Allow all
</Location>

Danach Cups neustarten, und schon kann man sich auf das Webinterface https://print.tux.local:631/ einloggen.

Melde dich an um einen Kommentar zu erstellen.