Bridging Networkinterfaces

Als erstes muss man den Kernel so konfigurieren das er auch Bridging unterstützt.

Nach einem Neustart des Systems kann man mit der Installation der Software beginnen.

emerge -av bridge-utils

Um die Installation z.B. mit zwei Netzwerkschnittstellen zu testen geht man wie folgt vor.

ifconfig eth0 up
ifconfig eth1 up
 
brctl addbr br0
 
brctl addif br0 eth0
brctl addif br0 eth1
 
ifconfig br0 up

Und dann sieht man sich das ganze an.

brctl show
nano /etc/conf.d/net

Beispielkonfiguration „darkbox.darkwolf.lan“

bridge_br0="eth0"
brctl_br0="stp on"
config_eth0="null"
#RC_NEED_br0="net.eth0"
rc_need_br0="net.eth0"
config_br0="192.168.1.4/24"
routes_br0="default via 192.168.1.254"

Jetzt müssen wir das ganze noch so einstellen, dass das Netzwerk auch beim Booten richtig geladen wird.

ln -sf /etc/init.d/net.lo /etc/init.d/net.et0
ln -sf /etc/init.d/net.lo /etc/init.d/net.br0 
rc-update add net.eth0 default
rc-update add net.eth1 default
Melde dich an um einen Kommentar zu erstellen.