PXE mit Fortigate

Die PXEoption kann nur in HEX übergeben werden. Das folgende Beispiel übergibt ein File „pxelinux.0“ mit 000 zum Beenden am Schluss.

config system dhcp server
    edit 2
        set default-gateway 192.168.1.254
        set interface "corenet"
            config ip-range
                edit 1
                    set end-ip 192.168.1.150
                    set start-ip 192.168.1.50
                next
            end
        set lease-time 86400
        set netmask 255.255.255.0
        set next-server 192.168.1.150
        set option1 67 '7078656c696e75782e3000'
            config reserved-address
                edit 4
                    set description "ltspserver"
                    set ip 192.168.1.150
                    set mac 00:14:5e:29:a3:80
                next
                edit 2
                    set ip 192.168.1.64
                    set mac e0:cb:4e:0c:34:f5
                next
                edit 1
                    set ip 192.168.1.56
                    set mac 00:01:2e:bc:c6:03
                next
            end
        set dns-server1 192.168.1.254
        set dns-server2 8.8.8.8
    next
end

7078656c696e75782e3000 –> pxelinux.0?

oder ein spezifisches Beispiel pür ltsp: 6c7473702f693338362f7078656c696e75782e3000 –> ltsp/i386/pxelinux.0?

Das Fragezeichen am Ende dient nur als Platzhalter und ist nicht wirklich sichtbar.

Melde dich an um einen Kommentar zu erstellen.