Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu der Vergleichsansicht

Beide Seiten, vorherige Überarbeitung Vorherige Überarbeitung
server_und_serverdienste:upgrade_von_ubuntu_16.04_auf_ubuntu_18.04 [2018/06/25 10:41]
boospy [Globale Änderung der Netzwerkfähigkeit]
server_und_serverdienste:upgrade_von_ubuntu_16.04_auf_ubuntu_18.04 [2018/06/25 10:42] (aktuell)
boospy
Zeile 27: Zeile 27:
 Unter LXC-Containern oder Servern die in 16.04 noch mit ifupdown/​ifconfig gesteuert wurden ist die Datei ''/​etc/​network/​interfaces''​ zu löschen und darauf zu achten das der Systemddienst für das Netzwerk aktiviert ist. Sonst gibt es kein Netzwerk. Hat man beide aktiv, also die Interfacesdatei und Systemd-Netzwerk,​ bekommt man wenn man z.B. eine Fixe IP vergibt zwei Adressen. Einmal die fixe IP und einmal über DHCP. Deswegen immer nur einen Dienst verwenden. ​ Unter LXC-Containern oder Servern die in 16.04 noch mit ifupdown/​ifconfig gesteuert wurden ist die Datei ''/​etc/​network/​interfaces''​ zu löschen und darauf zu achten das der Systemddienst für das Netzwerk aktiviert ist. Sonst gibt es kein Netzwerk. Hat man beide aktiv, also die Interfacesdatei und Systemd-Netzwerk,​ bekommt man wenn man z.B. eine Fixe IP vergibt zwei Adressen. Einmal die fixe IP und einmal über DHCP. Deswegen immer nur einen Dienst verwenden. ​
  
-Arbeitet man mit Netzworkmanager ​(z.B. bei vollwertigen Maschinen wie KVM) darf man den systemd-networkd.service nicht aktivieren, da man sonst wieder zwei Services für das Netzwerk aktiv hat, die sich blockieren. ​+Arbeitet man mit Networkmanager ​(z.B. bei vollwertigen Maschinen wie KVM) darf man den systemd-networkd.service nicht aktivieren, da man sonst wieder zwei Services für das Netzwerk aktiv hat, die sich blockieren. ​
 <​code>​ <​code>​
 rm /​etc/​network/​interfaces rm /​etc/​network/​interfaces